Neubau von 28 Altenwohnungen mit Tagespflegeeinrichtung in Duisburg

Das Gebäude wurde an der exponiert gelegenen Ecksituation der Kreuzung Moerser Straße und Ehrenstraße in Duisburg errichtet. Die Position besitzt besonderen Charme, da sich die beiden Straßen in einem spitzen Winkel treffen und die Bebauung der Straße flankierend dadurch ebenfalls diese Form aufweisen musste.

Der gegenüberliegende Bürgermeister-Bongartz-Platz, der eines der Zentren des Stadtteils Homberg darstellt trägt zusätzlich zu der prominenten Lage bei. Hier wurde ein Wohngebäude für Senioren geschaffen, wo die Bewohner am normalen Stadtleben teilhaben und gleichzeitig je nach Bedarf und Wunsch zusätzliche Hilfe in Anspruch nehmen können. Die einzelnen Wohnungen sind auf 3 Wohngeschossen in zwei Gebäudeflügeln über Laubengänge erschlossen, die sich im Zentrum eines jeden Geschosses verbinden und so Plätze zum Verweilen, aber auch zur Kommunikation schaffen. Alle Wohnungen weisen entweder einen Balkon oder einen exponierten Wintergarten auf. Im Erdgeschoss befindet sich sowohl die Verwaltung als auch der umfangreiche Betreuungsbereich der Einrichtung. In den gemeinschaftlichen Wohn-, Ess- und Kochbereichen können die Bewohner zusätzlich zu ihren komplett ausgestatteten Wohnungen am Leben der Gemeinschaft teilhaben und sich einbringen, während die Gruppenräume für Veranstaltungen zur Verfügung stehen.

Tätigkeitsprofil
Ausschreibung und Bauleitung
Leistungsphasen 6 – 9 nach HOAI

Kenndaten
BGF: ca. 3.800 qm
Fertigstellung: Dezember 2010